Holledauer Herbstimpressionen

Alles war heute nachmittag von einem wunderbar warmen goldenen Licht verzaubert und ich konnte nicht anders, als den Photoknipsapparat mitzunehmen und ein paar Photos von meinen Corgimädels und der herbstlichen Holledau zu machen:

herbstgang1Wann geht’s jetzt endlich los, Frauchen ?

herbstgang2Alpenglühen in der Hallertau?

herbstgang3Fangt mich doch! Ihr kriegt mich nie!

herbstgang4Nach dem Toben über die Felder; Zungenlänge proportional zur zurückgelegten Strecke.

herbstgang5Unser Markt Au von unserem Waldrand aus gesehen.

herbstgang6Warum sitzt der Jäger eigentlich nie, wenn es so schön wie heute ist?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Genpool

Genpool

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Suchhund wird Flughund

Heute haben Uschi und Anderl an einem Helikoptertraining für Rettungshundeteams teilgenommen, damit sie vorbereitet sind, falls einmal ein Verletzter, an dessen Auffindung sie beteiligt waren, von einem Rettungshubschrauber abgeholt werden muß oder sie einmal mit einem Helikopter zum Einsatzort geflogen werden müssen.  Erst war es dem Anderl ziemlich ungeheuer sich dem Helikopter bei laufendem Motor und Rotor zu nähern, aber während des Fluges, als die Nervosität seiner Hundeführerin sich auch etwas gelegt hatte, war er dann ganz entspannt. Nach dem Aussteigen wollte er trotzdem schnell wieder weg von dem Ungetüm……
fluganderl1

fluganderl2

fluganderl3
Und hier sind all die mutigen Flughunde und Flughundeführer zusammen …..
flughunde
Am Schluß haben sich Uschi und Anderl nochmal mit Helikopter knipsen lassen …….

helikoptertraining

und was man auch sieht und zwar an Uschis Haltung und der Mütze, wie eisig kalt es Ende Mai dieses Jahr noch ist. Sind das noch Ausläufer der Eisheiligen oder ist’s schon die Schafskälte?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Eindrücke vom Trailtag

Heute bin ich mit Uschi & Anderl mit zum Trailabend gegangen. Für den Cattledog Gismo habe ich eine vermisste Person gespielt (er hat mich Vermisste vor einem Ingolstädter Bistro sitzend, ein erfrischendes Wasser trinkend gefunden) und als Anderl und Uschi ihren Trail gelaufen sind bin ich mit den Helfern mit hinterhergegangen und habe dabei auch ein paar Photos geknipst.
Anderl wartet ungeduldig darauf, daß Uschi ihm den Geruchsträger präsentiert, damit er loslegen kann……….

trailtag1
Uschi muß dafür sorgen, daß sie dem Hund nicht im Weg steht, wenn er eine andere Richtung einschlägt……..
trailtag2
Der Spannung der Leine sollte immer in etwa gleich sein, damit der Hund in seiner selbstständigen Arbeit nicht beeinflusst wird….
trailtag3
Hier ist eine Einfahrt, in die auch Geruchspartikel der gesuchten Person gelangt waren, von Anderl abgecheckt worden……..
trailtag4
Anderl wird von Uschi an einer Stelle neu angesetzt, von der sie sicher ist, daß er dort die Spur noch hatte……..
trailtag5
Jetzt hat er Beate gefunden, seine Anzeige gemacht und bekommt Leberwurst aus einer großen selbstbefüllten Tube………
trailtag6
Uschi ist sehr stolz auf ihren Trailer………..
trailtag7
Und anschließend gibt’s noch ein Zottelspielchen mit Uschi……..
trailtag8

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Frühlingshimmel in der kleinsten Pfütze

Himmel in der Pfütze

himmelspfuetzen

Die Leberblümchen stehen jetzt erst in voller Blüte und lassen nun auch ihre Blätter sehen, wegen deren Form sie Leberblümchen heissen. Ihre Blüten sind jetzt noch blauer als der Frühlingshimmel.

BlauBlauBluemchen

P1060313

P1060320

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bärlauch für den Leerbauch

baerlauch

Der Bärlauch hat sich von den immer wiederkommenden Wintereinbrüchen gar nicht so irritieren lassen………

Vielleicht 3 Wochen ist er später dran als in anderen Jahren. Überall am Hang sieht man Leute mit riesigen Plastiktüten hocken, die ihn büschelweise ausrupfen. Als die ersten Jahre das Bärlauchessen in Mode war, habe ich gedacht, die Pflanzen, die es an diesem Hang wirklich in Massen gibt, überleben die vielen Pflücker nicht, aber der Bärlauch kommt doch jedes Jahr wieder…..vielleicht wäre er ohne das Massenauftreten von Ökogourmets kräftiger?

Veilchen träumen schon …………….

baerlauch2

Am selben Tag noch nicht ganz erblühte Veilchen und fast noch blühende Winterlinge. Das gab’s noch nie ………

baerlauch1

Auf dem Weg durch die Bärlauchgründe haben wir Anderls Freund Krümel getroffen, einen Dackel-Bracken-Mix. Hier schauen Prada und Krümel den Hang hinunter auf die merkwürdigen grünzeugzupfenden Leute.

baerlauch3

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Osterspaziergang zum Ostermahl nach Osterwaal

ostern3

Endlich ein Hauch von Frühling. Wir haben einen schönen Spaziergang durch Wald, Wiesen und Hopfengärten nach Osterwaal zum Gasthaus Spitzer gemacht, wo man in der gemütlichen Gaststube ein mit sehr viel Liebe und Kochkunst zubereitetes Essen genießen kann.

ostern1

ostern2

Auf dieser Bank hat wohl lange niemand mehr eine Rast gemacht, das sieht man ihr an. Mir scheint sie für erbauliche Gedanken auch nicht am rechten Fleck zu stehen…..

Mitten zwischen den Erdklumpen eines im Herbst umgepflügten Ackers habe ich noch ein blaues Blümchen entdeckt, noch viel kleiner als ein  Leberblümchen. Ehrenpreis oder botanisch Veronica. Der Lenz ist da.

ostern4

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ohnmächtige Schauer körnigen Eises ?

lbluemchen1

Die Leberblümchen haben den neuerlichen Wintereinbruch vor ein paar Tagen mit geschlossener Schneedecke, unter der sie ganz verschwunden waren, alle überlebt. Sie haben übrigens noch einen weiteren Namen, nämlich „Vorwitzchen“, also waren sie früher auch schon mal ein bißchen vorwitzig beim Frühlingsanzeigen und ich bin drauf reingefallen. Aber jetzt glaube ich ihnen, daß sich der alte Winter in seiner Schwäche wirklich auf dem Rückzug befindet. Sie sind noch blauer geworden. Auf dem unteren Bild sieht man noch ein Schneerestchen.

lbluemchen2

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Frühling, ja Du bist’s ………….

Gestern habe ich das erste Mal im Wald nach den Leberblümchen geschaut. Und tatsächlich, einen Tag nach dem astrologischen, 3 Wochen nach dem meteorologischen Frühlingsanfang, haben die ersten ihre Blüten geöffnet. Ich finde meine geliebten Blaublümchen könnten auch Herzblümchen statt Leberblümchen heißen. In Japan bedeutet ihr dortiger Name „Blume, die den Schnee bricht“. Mit ihnen kommt endlich der Frühling wirklich. Das Leberblümchen ist dieses Jahr auch „Blume des Jahres“.

Image

Image

Es gibt jetzt auch Schneeglöckchen …………

Image

Märzenbecher ………….

Image

und Seidelbast …………..

Image

……….im Wald.

Und was trägt die modebewusste Cardidame dieses Frühjahr, um die Blicke auf ihre schönsten Rundungen zu lenken ? …………

Image

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Besuch bei Äscu

Gestern haben PRADA und ich bei allerschönstem Frühlingswetter einen Ausflug auf den Reiterhof der Familie Böck unternommen, wo ANDERLs Bruder AESCULUS genannt ÄSCU zusammen mit einem weiteren Cardiganrüden aus dem Kärtner Cardigankennel „Spirit of Austria“ lebt. Eigentlich merkwürdig, daß zwei Hunde aus unserem A-Wurf mit einem Kärntner Bluemerle Cardigan zusammenleben. Aster mit Bea und eben Äscu mit Bertl.  Die drei Hunde haben einen Riesenspass gehabt. Sie haben zusammen nach Mäusen gegraben, ÄSCU hat PRADA den großen Reiterhof und die Pferde gezeigt und mit BERTL zusammen hat sie dann ein Pferd gejagt (oder getrieben? oder gehütet?). Meine Kleine hatte gar keine Angst vor den vielen großen Pferden.

Hier ein paar Photos:

aescu1 Äscu mit den ersten Wildkroküssen.

aescu2Dass Prada dem Bertl was ins Ohr flüstert, findet Äscu nicht so gut.

aescu7Dein Ball gehört auch mir, Äsci!

aescu8Und jetzt leider auch schon nicht mehr.

aescu9Auch der Tropfen Pradaspucke an der Backe schmälert nicht Äscus Schönheit. Ich liebe sein sattes dunkelrotes Brindle.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar